Unsere Zukunft liegt in jungen Händen

 

Fußball lernt man im Fußballverein, Reiten im Reitverein, Musik an der Musikschule – aber wo lernt ein Kind „Technik“?

 

Kinder sind die geborenen Forscher und Entdecker. Offen. Neugierig. Begeisterungsfähig. In jedem Kind steckt eine Art physikalisches Grundwissen. Wird dieses nicht genutzt und gefördert, schwindet dieser „Muskel“ – wie bei einem Sportler. Wir wollen diese offene und neugierige Haltung nutzen, indem wir eine Umgebung schaffen, in der Kinder Erfahrungen sammeln und ausprobieren können.

Der Verein „TfK – Technik für Kinder e.V.“ will Kinder mit derzeit vier Hauptaktionen für technische Themen begeistern. Spielerisch und ohne Lerndruck. Spannend und unterstützend.

 

Derzeitige Projekte:

SET-Schüler entdecken Technik

Technikhäuser

Technikferien

JECC-Junger Elektronik- und Computer Club

Filmwerkstatt

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS

TfK-Technik für Kinder e.V.

An der Technischen Hochschule

Dieter-Görlitz-Platz 2

94469 Deggendorf

 

Telefon: 0991 3615-290

E-Mail: info@tfk-ev.de

NEWSLETTER

Sie wollen auf dem Laufenden gehalten werden, dann tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein.

Hierzu hier klicken!

FAQ LISTE

Hier finden Sie Antworten auf viele wichtige Fragen!

FAQ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 284.4 KB

SPENDE AN DEN VEREIN

Unterstützen aus Sie unser Zukunftsprojekt zur technischen Nachwuchsförderung. HIER finden Sie Informationen zu unseren bestehenden Mitgliedern und Partner!

Produktname
10,00 €
Spenden

"TfK Technik für Kinder e.V." ist einer der Botschafter der Initiative "MINT Zukunft schaffen" und trägt die Faszination von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz MINT) in die Köpfe der Menschen.

Mehr über MINT erfahren...

Die Europäische Kommission wählt "TfK - Technik für Kinder e.V." als Best-Practice-Beispiel aus

Hier mehr erfahren...

"TfK - Technik für Kinder e.V." ist Preisträger im bundesweiten Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik"

Mehr Infos...

Projekte des Vereins "TfK - Technik für Kinder e.V." wurden aus dem Europäischen Sozialfonds kofinanziert.